Marie Thill feiert 100. Geburtstag

Marie Thill feierte dieser Tage ihren 100. Geburtstag im Hospice de Pfaffenthal.

Trotz Corona-Krise wurde es ein rundum gelungener Tag voller Überraschungen: Morgens erreichten sie die Glückwünsche ihrer besten Freundinnen aus dem Konviktsgaart die sich per Skype bei ihr zuschalteten. Das Mittagessen wurde bei ihrem chinesischen Lieblingsrestaurant bestellt und bei der Lieferung freute sich Frau Marie Thill herzlich über das Wiedersehen ihrer « Enkel », wie sie die Restaurantmitarbeiter liebevoll nennt. Bei einem Konzert der Fondation EME am Nachmittag sorgte die Musikerin Christiane Thibold-Feinen mit ihrer Gitarre für Stimmung unter den Bewohnern und widmete Marie Thill ein Geburtstagsständchen. Des Weiteren trug die Sängerin ein Lied vor, das von einem Bewohner persönlich für die Jubilarin geschrieben wurde. Als schöner Abschluss wurde der Tag mit einer Geburtstagsfeier mit Kaffee und Kuchen im kleinen Kreis von Bewohnern und Mitarbeitern abgerundet.

Frau Marie Thill wurde am 9. Mai 1920 in der „Millebach“ geboren und wuchs dort als Einzelkind bei ihren Eltern auf. Beruflich war sie ab ihrem 20. Lebensjahr in der Gartenarbeit tätig. Die stets lebensfrohe, hilfsbereite und sozial engagierte Frau Thill war aktives Mitglied in der Organisation „Fraën a Mammen“ und gründete aus Eigeninitiative eine Kleidersammlung für Bedürftige im In- und Ausland. Bis zur Schließung der Mühlenbacher Kirche war Frau Thill ehrenamtlich an der Organisation beteiligt.

Seit ihrem 96. Lebensjahr lebt Marie Thill nun im Hospice de Pfaffenthal und genießt bei guter Gesundheit ihr Leben. Bis heute blickt sie positiv in die Zukunft, ganz nach dem persönlichen Lebensmotto: « Loosst et komme wéi et kënnt ».